Standesamt und Burgruine | Tami & Daniel

Eine Burgruine, zwei tolle Menschen und ganz viel Gefühl. Wozu das führt… seht selbst!

Als Tami, Daniel und ich uns das erste Mal Anfang dieses Jahres trafen, war ich gleich hin und weg von den beiden. Wir unterhielten uns über Gott und die Welt und schnell war klar – wir drei, wir passen zusammen!

Die beiden wollten Mitte des Jahres standesamtlich heiraten und hatten einen Wunsch: ein gefühlvolles Brautpaarshooting an einem besonderen Ort, welcher die beiden verbindet. Ich finde es toll, wenn man sich dafür richtig Zeit einräumt, zumal eine standesamtliche Trauung relativ „flott“ von statten geht ;-)

Schnell war der passende Ort dafür gefunden – die Burgruine Obermurach sollte es sein! Die Monate vergingen und schon betitelt der Juni das Kalenderblatt.

Wir trafen uns im Vorfeld zu einem kleinen Engagement Shooting, welches sich dann doch etwas ausdehnte. Es war ein traumhaft warmer Abend, die Sonne war in den letzten Zügen und wir fotografierten, lachten, bestiegen dann auch noch den Turm der Ruine und redeten. Redeten über Urlaube, Veränderungen, die Zukunft und alles war so entspannt.

Das ist es doch. Das macht diesen Beruf so besonders. Man trifft sich mit Menschen, entwickelt Sympathie, man lernt sich näher kennen, erzählt sich Persönliches obwohl man sich erst ein, zwei Mal gesehen hat und zu guter Letzt darf man mit Hilfe von fotografischen Aufnahmen jemandem den Spiegel vorhalten.

Etwas abgedriftet, zurück zum Text ;-) Wir trafen uns am Hochzeitstag, komischerweise war wieder alles so entspannt und dabei entstanden diese Aufnahmen.

Liebe Tami, lieber Daniel, herzlichen Dank für diese neue Freundschaft! Ich wünsch euch eine wunderbare Zukunft! Bis bald!