Hochzeit auf dem Büchlhof | Kristin & Simon

Ein getting ready, eine kleine Wanderung mit dem richtigen Schuhwerk, Taschentücher, die viele Freudentränen auffangen durften und ein wunderbarer Tag mit ganz viel Emotionen – zwei Menschen mit demselben Beruf, die sich bei einem tragischen Ereignis gefunden haben und dadurch die Geschichte ihres gemeinsamen Lebens starteten.

Ich kann mich noch ganz genau erinnern, als mich die beiden letztes Jahr angeschrieben haben:„Wir suchen einen lockeren und lustigen Fotografen für unsere Hochzeit nächstes Jahr.“Perfekt dacht ich mir und hab die beiden sofort angerufen und beim Erdbeeren sammeln erwischt. :-)

Bei unserem ersten Treffen erzählten sie mir ihre faszinierende Geschichte. Kristin und Simon sind Polizisten und trafen sich das erste Mal bei dem schweren Hochwasser in Deggendorf, als sie unabhängig voneinander einen Einsatz hatten. Ich möchte nicht zu viel verraten, doch ein bisschen Einblick darf ich euch gewähren und schildere das einmal kurz aus meiner Sicht, der des Zuhörers, in dessen Kopf sich gerade eine Szene aus einem Liebesfilm abspielt.

Eine Polizistin ist im Einsatz bei einem schweren Hochwasserereignis, steigt über die Trümmer des Unglücks und plötzlich ertönt das laute Summen der Rotoren eines Hubschraubers. Der Hubschrauber landet, es springt ein Mann heraus und überblickt mit schweifendem Blick von links nach rechts die Lage am Boden. Die Polizistin bemerkte das natürlich, war sofort hin und weg und kurz darauf startete die wunderschöne Geschichte der beiden.

So meine ersten Gedanken… Natürlich war da noch viel drum rum, aber das bleibt das Geheimnis der beiden :-)

Nun, drei Jahre später, gaben sich die beiden auf dem schönen Büchlhof in der Büchlbergkapelle das Ja-Wort. Im Vorfeld hatten wir wirklich viel Kontakt und Kristin & Simon berichteten mir von ihren Holzaktionen für die Deko, welche die Tische an der Hochzeit schmücken durfte. Birke hier, Eiche da, ein bisschen Faden und Farbe – ich freute mich riesig auf diesen Tag!

Vormittags starteten wir gemütlich mit einem wunderschönen getting ready, welches sehr entspannt und amüsant war. Die beiden waren so natürlich und herzlich und spannten schön langsam den Spannungsbogen bis zum first look. Dann flossen die Freudentränen. Phu, das war einfach nur schön anzusehen.So nahm der Tag seinen Lauf und am Ende blicke ich auf eine wunderbare Trauung mit sehr ehrlicher und gefühlvoller Predigt, auf einen gelungenen Nachmittag und auf ein Brautpaar zurück, welches aus einem Unglück das Glück ihres Lebens gemacht hat und bedanke mich für diesen tollen Tag und für die Freundschaft, welche daraus entstanden ist.

Liebe Tine, lieber Simon, ihr zwei, perfekt! Danke!