Vintage Hochzeit im Fürstenkasten | Susi & Tobi

Wie aus einem „Hallo Thomas, wir planen nächstes Jahr unsere Hochzeit…“ wirklich gute Freunde werden.

Susi, Anni und Tobi – so lieb, lebensfroh und einfach nur toll! Liegt es an dem Sympathieerreger „i“? Irgendwie sind Menschen, welche am Ende ihres Names ein „i“ haben, doch von Haus aus sympathisch, ohne dass man sie je gesehen hat oder sie besser kennt. Das ist ja süß, hab ich mir gedacht – erster Pluspunkt für die drei!

Nach ein bisschen „Hallo, Vorstellungen, Angebot, hört sich super an“ haben wir uns kurzerhand auf einen Kaffee getroffen. Was liegt auf halber Strecke  zwischen Schwarzenfeld und Regensburg – ganz klar, Regenstauf! Naja fast, aber egal. Also ab in den Lada, Fenster runter, Musik an und los geht’s! Wir haben gequatscht, gelacht und über alles Mögliche geredet. Auch ein bisschen über die Hochzeit, das Meiste war aber privater Natur. Der Sympathieerreger hat sich als wahr erwiesen und ich hatte das Gefühl, dass das mehr als nur eine Hochzeit wird. Ach ja und hey! Da war noch dieses kleine, ich behaupte süßeste Baby in dem Alter und dann heißt es auch noch Anni – Pluspunkte ohne Ende!!!

Wie man es sich denken kann, stand der Buchung nichts mehr im Wege. Kennenlernshooting, Reportagebegleitung über den ganzen Tag, Fotobox – volles Programm! Ich freu mich drauf, auch wenn es noch ein Jahr dauert, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude :-)

Aber ein Treffen und schon so gute Freunde?

Stichwort: Kennenlernshooting! So wichtig, so viel Mehrwert, einfach die beste Möglichkeit mehr übereinander herauszufinden. Vorlieben, Gedanken, Lebenseinstellung, Wünsche, Gefühle, Vergangenheit, Zukunft. So geht „sich gegenseitig kennenlernen“! Die Zeit vergeht, ein Wiedersehen auf der Hochzeit der Cousine des Bräutigams – die Vorfreude steigt!

20.08. – Weddingtime! Stimmung: seeeehr entspannt. Zumindest bei der Braut. Der Bräutigam darf das süßeste Kind bespaßen, bzw. der Bräutigam wird von der Kleinen bespaßt. Besser gesagt, bespritzt – mit einem Fruchtquetschsqueezedrink. Herrlich! Anzug? Hängt noch im Kleidersack – puh!

Und so verläuft der Tag mit einem wunderschönen Brautpaarshooting in einer Burgruine, einem Wiedersehen mit bereits bekannten Familienmitgliedern aus der vorherigen Hochzeit der Cousine, einer herzlichen Trauung mit anschließender Fahrt in einem Jaguar zu „FreiluftKaffee&Kuchen“ und das alles bei bestem Wetter! Einfach so perfekt und entspannt, dass nochmal 15 min. Shootingtime herausgesprungen sind und wir im Handumdrehen noch ein paar tolle Aufnahmen machen konnten.

Die Location war der Hammer, das „Vorspeisenbuffet“ der Wahnsinn und die Stimmung grandios! In der Fotobox wurde ein neuer Rekord in Bezug auf „Aufnahmen/Abend“ aufgestellt, der DJ gab alles, die Tanzfläche wurde immer wieder von Rock’n Roll-begeisterten gecrasht und der Brautstraußwurf klappte im zweiten Anlauf auch ;-)

Kurzum: ein gelungener Tag mit vielen glücklichen Menschen.

Doch warum ist das jetzt so eine tolle Freundschaft? Wir sehen/hören uns nicht wöchentlich, hier und da haben wir wieder Kontakt und wir planen schon ewig ein Treffen zu fünft. Doch wenn wir uns hören/schreiben, dann ist das einfach herzlich, lustig und auf einer so privaten Ebene, als würde man sich schon sehr lange kennen und so einiges miteinander erlebt haben.

Und alles hat mal mit einem „Hallo Thomas, wir planen nächstes Jahr unsere Hochzeit…“ angefangen… Danke euch!